Buchen Sie jetzt ein Beratungsgespräch Jetzt buchen
Pitch Deck zur Kapitaleinwerbung in den USA

Pitch Deck zur Kapitaleinwerbung in den USA

Normaler Preis
$3,000.00
Sonderpreis
$3,000.00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
Sie sind auf der Suche nach einem Ansprechpartner, der für Ihr US-Unternehmen ein professionelles und visuell ansprechendes Pitch Deck erstellt, um Investoren von Ihrer Unternehmensstrategie zu überzeugen? Die Kanzlei Mount Bonnell bietet Ihnen gerne den passenden Service und sorgt dafür, dass Ihr Unternehmen ein erstklassiges Pitch Deck in englischer Sprache inklusive aller wichtigen Details, Fakten und Strategien erhält.

Die nachstehenden Serviceleistungen sind im aufgeführten Grundpreis enthalten. Alle Leistungen sind in der Mandatsbeschreibung detailliert aufgeführt.

  • Prüfung Ihrer Ausgangssituation
  • Klärung Ihrer offenen Fragen
  • Präzisierung Ihrer Anforderungen
  • Fachgerechte Erstellung Ihres Pitch Decks zur Kapitaleinwerbung in den USA

Was genau ist ein Pitch Deck zur Kapitaleinwerbung in den USA?

Bei einem Pitch Deck in den Vereinigten Staaten von Amerika handelt es sich um eine kurze Zusammenfassung des vorher angefertigten Businessplans eines US-Unternehmens. Hierbei werden die wichtigsten Fakten über das Unternehmen mittels einer geeigneten Präsentationssoftware wie Microsoft PowerPoint oder Prezi zusammengetragen und häufig vor potenziellen Investoren oder Geschäftspartnern präsentiert. 

Wozu wird ein Pitch Deck in den USA für Unternehmen verwendet?

Hauptziel eines ansprechenden Pitch Decks in den USA sollte es sein, das Publikum von der umzusetzenden Geschäftsstrategie zu überzeugen und so potenzielle Investoren für sich zu gewinnen. Darüber hinaus kann es aber auch dazu verwendet werden, um neue Unternehmenspartner für langfristige Geschäftsbeziehungen von einer möglichen Kooperation zu überzeugen.

Wie ist ein Pitch Deck in den USA aufgebaut?

Ein Pitch Deck in den USA lässt sich in drei wichtige Bestandteile gliedern, die sich wie folgt zusammensetzen:

1. Einleitung des Pitch Decks:

Hierbei handelt es sich um den wohl wichtigsten Abschnitt des Pitch Decks, da direkt von Anfang an die gesamte Aufmerksamkeit des Publikums beim Präsentieren auf sich gezogen werden sollte. Dies kann mit einer professionell gestalteten Startseite gelingen, auf der meist lediglich das eigene Unternehmenslogo und ein aussagekräftiger Satz, der das Unternehmen in unter 10 Wörtern beschreibt, platziert wird. Darauf aufbauend sollten dann das zu lösende Problem und dessen Auswirkungen thematisiert werden, um noch mehr Spannung aufzubauen.  

2. Entwicklung der Unternehmensgeschichte

Im zweiten Abschnitt des Pitch Decks geht es primär darum, wie das Unternehmens plant, das vorher thematisierte Problem zu lösen und welchen Mehrwert es dabei den Stakeholdern bieten kann. Dazu sollten auch alle wichtigen Daten und Fakten zum Zielmarkt, der eigenen Produkte oder Dienstleistungen und auch zur Konkurrenz in diesem Abschnitt zusammengefasst werden. Die potenziellen Investoren sind natürlich daran interessiert, wie das Unternehmen plant, Geld zu verdienen und genau auf dieses Vorhaben sollte detailliert mit belegten Daten eingegangen werden. Darüber hinaus sollte auch erwähnt werden, welche Gesichter hinter dem Unternehmen stecken und warum genau dieses Team am Markt exzellent performen kann. Beeindruckende Statistiken und Diagramme eignen sich genau in diesem Abschnitt als wichtiges Werkzeug, um durch Planungssicherheit und eine erstklassige Unternehmensstrategie zu überzeugen. 

3. Abschluss und Fragerunde 

Eine der wohl sichersten und häufigsten Möglichkeiten, die Präsentation des Pitch Decks zu beenden, besteht darin, nochmals die Titelseite inklusive Logo und Kurzbeschreibung des Unternehmens darzustellen. An dieser Stelle wissen die Investoren jedoch dann, was genau hinter den Strategien und Plänen des Unternehmens steckt und können sich deutlich besser in die Situation hineinversetzen. Am Ende der Präsentation sollte man den Zuhörern kurz Zeit geben, um die gesammelten Informationen in Ruhe auf sich wirken lassen. Dann wird es Zeit für die abschließende Fragerunde der potenziellen Investoren. In jedem Fall sollte man sich hierauf genauestens vorbereiten, um auch wirklich alle offenen Fragen detailliert beantworten zu können. 

Was ist sonst noch für ein Pitch Deck in den USA wichtig?

Neben einer anspruchsvollen Präsentation muss selbstverständlich auch die Art und Weise, wie die Inhalte an das Publikum kommuniziert werden, sitzen. Daher ist es unabdingbar, den finalen Auftritt mehrfach durchzugehen oder diesen sogar vor einem Testpublikum zu proben. Darüber hinaus sollte man sich immer nur auf die wichtigsten Daten und Fakten fokussieren und die Präsentationsfolien so kurz und kompakt wie nur möglich gestalten. Sonst läuft man in Gefahr, die Aufmerksamkeit des Publikums zu verlieren. Als Richtwert sollte das Pitch Deck zudem rund 10-20 Folien umfassen. Dieser Wert hat sich in der Vergangenheit nämlich als am erfolgreichsten herauskristallisiert. 

Wir erstellen Ihr erstklassiges Pitch Deck für Ihr US-Unternehmen

Bei einem Pitch Deck in den USA vor potenziellen Investoren muss jede Präsentationsfolie genau sitzen. Wir und unser Geschäftspartner Cambridge Corporate Finance in Boston stellen sicher, dass Ihre Unternehmenspräsentation genau diesen Anforderungen entspricht und Sie so Ihr Publikum für sich gewinnen. Nehmen Sie dafür einfach unsere Dienstleistung in Anspruch und wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf, um Ihr erstklassiges Pitch Deck für Ihr Unternehmen in den USA anzufertigen. 

Haben Sie noch weitere Rückfragen oder andere Anmerkungen zu unseren Dienstleistungen für Ihr US-Unternehmen? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen persönlichen Beratungstermin mit einem unserer Spezialisten.