Buchen Sie jetzt ein Beratungsgespräch Jetzt buchen

Haftungsschutz der US LLC sichern & Risiken vermeiden

Die Gründung einer LLC ist ein erster Schritt zum Schutz vor persönlicher Haftung, aber nicht der letzte.

Wie andere Rechtsformen mit beschränkter Haftung, bietet auch die US LLC einen umfangreichen Haftungsmantel, der Sie und Ihr Vermögen vor dem Durchgriff schützt.

Allerdings verleitet gerade der Status der “Disregarded Entity” LLC dazu, diese wie ein private Geldbörse oder eine Einzelfirma zu verwenden. Mit möglicherweise fatalen Folgen, insbesondere wenn es zum Haftungsfall in den USA kommt.

Es ist daher zur Aufrechterhaltung des Haftungsschutzes von hoher Wichtigkeit, dass Sie die LLC nicht als Ihre persönliche Portokasse verwenden, sondern sich zu jederzeit professionell verhalten und der Versuchung standhalten, des sich zu einfach zu machen.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Was ist die Haftungsbeschränkung?

Die allgemeine Regel besagt, dass juristische Personen, wie z.B. LLCs, ihre Eigentümer vor persönlicher Haftung für die Schulden des Unternehmens schützen. Dieser Schutz wird im Zusammenhang mit juristischen Personen oft als "Corporate Veil" bezeichnet.

Allerdings reicht die Gründung Ihres Unternehmens als LLC allein nicht aus, um den Schutz der beschränkten Haftung für Ihr Unternehmen zu gewährleisten. Wenn ein Gläubiger einer LLC nicht bezahlt wird, kann der Gläubiger die Eigentümer des Unternehmens verklagen und geltend machen, dass sie persönlich für die Schulden des Unternehmens haften sollten. Dies wird als Durchstechen der Haftungsbeschränkung bezeichnet. Gläubiger können mit diesen Bemühungen in folgenden Fällen erfolgreich sein

  • Das Unternehmen ist stark unterkapitalisiert
  • Das Unternehmen und seine Eigentümer haben in ihren geschäftlichen Angelegenheiten keine getrennten Identitäten gewahrt
  • Die Handlungen des Unternehmens waren betrügerisch oder unrechtmäßig.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Wie kann die Haftungsbeschränkung aufrechterhalten werden?

Um die Haftungsbeschränkung zu wahren, gibt es eine Handvoll Richtlinien, die Unternehmer beachten sollten:

1. Verfügen Sie über ausreichendes Startkapital

Wenn das Unternehmen nie über genügend Kapital zur Deckung seiner Verbindlichkeiten verfügte, werden Gläubiger argumentieren, dass das Unternehmen nicht ausreichend von seinen Eigentümern getrennt oder unabhängig war, um die Haftungsbeschränkung zu wahren. Wenn Sie ein Unternehmen gründen, ist es wichtig, eine angemessene Anfangsinvestition in das Unternehmen zu tätigen, um diesen Anspruch zu vermeiden.

Was bedeutet das für Sie und Ihr Unternehmen?

Zu Beginn ist das Geld für neue Unternehmen oft knapp, aber jedes Unternehmen muss abschätzen, wie viel Kapital vernünftigerweise erforderlich ist, um die anfänglichen Kosten und Verbindlichkeiten zu decken, einschließlich der fälligen Zahlungen an Gläubiger und möglicher Verbindlichkeiten gegenüber Dritten. Wenn Sie in der Anfangsphase Ihres Unternehmens dafür sorgen, dass das Unternehmensvermögen die Verbindlichkeiten übersteigt, verringern sich die Chancen auf eine erfolgreiche Durchstechung des „Schleiers“.

2. Vermischen Sie keine finanziellen Angelegenheiten

Das Unternehmen sollte über ein eigenes Bankkonto und eine eigene Kreditkarte verfügen und seine eigenen Geschäfte getrennt von den Eigentümern abwickeln. Die einzelnen Eigentümer sollten das Geld des Unternehmens nicht für ihre eigenen Zwecke verwenden (z.B. um Kabelrechnungen zu bezahlen), ohne die Transaktion angemessen als Kredit oder Abhebung zu dokumentieren. Wenn das Unternehmen zusätzliche Mittel benötigt und der Eigentümer einen Beitrag leisten möchte, sollte dies als Kapitaleinlage dokumentiert werden, wobei zum Zeitpunkt der Transaktion eine entsprechende Dokumentation erstellt wird.

Wie bleiben Sie gesetzeskonform?

Die folgenden Schritte helfen Ihnen dabei, eine klare Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Finanzen vorzunehmen:

  • Richten Sie ein spezielles Geschäftskonto sowie eine spezielle Geschäftskreditkarte ein, damit die Transaktionen für das Unternehmen von den Transaktionen für die Eigentümer des Unternehmens getrennt bleiben.
  • Führen Sie ein Kontenbuch, das die Geschäftsausgaben dokumentiert. Eine Cloud-Buchhaltungslösung wie Xero kann die Buchführung für kleine Unternehmen erheblich erleichtern.
  • Wenn es notwendig ist, dass die Eigentümer persönlich Geld einzahlen, dokumentieren Sie diese Transaktion mit einer schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Eigentümer und der LLC (z.B. einem Schuldschein) und einem unterstützenden Beschluss der LLC, der die Transaktion genehmigt.

3. Unterschreiben Sie korrekt

Die Geschäfte des Unternehmens sollten im Namen des Unternehmens abgewickelt werden, wobei das Unternehmen bei allen Verträgen als Vertragspartei genannt wird und der Unterzeichner unter der Unterschriftszeile klarstellt, dass er für das Unternehmen unterschreibt - zum Beispiel: John Smith, als bevollmächtigtes Mitglied der ABC LLC, für und im Namen der ABC LLC. Dies spiegelt den Namen des Unterzeichners, die Autorität / den Titel des Unterzeichners und das Unternehmen, für das die Unterschrift geleistet wird, wider.

Was ist daran so wichtig?

Die Art und Weise, wie Sie Dokumente im Namen des Unternehmens unterzeichnen, muss deutlich machen, dass das Unternehmen von Ihnen als Person getrennt ist. Wenn Sie in einem Unternehmensvertrag eine Unterschriftszeile mit Ihrem Namen darunter unterschreiben, unterschreiben Sie dann für das Unternehmen oder für sich selbst? Wenn Sie dies klarstellen, können Sie auf Dauer zeigen, dass das Unternehmen von Ihnen getrennt ist und dass Sie nicht persönlich für die Schulden des Unternehmens verantwortlich sind.

Wie soll ich unterschreiben?

4. Dokumentieren Sie die Geschäfte des Unternehmens

Die Versammlungen des Unternehmens sollten, falls dies in der Betriebsvereinbarung der LLC vorgeschrieben ist, in formellen Protokollen dokumentiert werden, die zusammen mit den Aufzeichnungen des Unternehmens auf professionelle Weise aufbewahrt werden. Entscheidungen des Unternehmens sollten in von den Mitgliedern unterzeichneten Beschlüssen festgehalten werden. Diese Aufgaben werden oft als "Unternehmensformalitäten" bezeichnet. Der Begriff "Formalitäten" kann jedoch irreführend sein, da er den Eindruck erwecken kann, dass diese Aufgaben nicht notwendig sind oder "nur Formalitäten" darstellen. Im Zusammenhang mit der Wahrung der Haftungsbeschränkung ist diese Dokumentation jedoch wichtig und notwendig.

Warum ist dies notwendig?

In Ihrem täglichen Leben müssen Sie als Mensch Ihre Entscheidungen nicht dokumentieren - es reicht, wenn Sie im Kopf wissen, warum Sie bestimmte Handlungen vorgenommen haben, und dass Sie sich an diese Informationen erinnern. Wenn Sie jedoch eine LLC gründen, schaffen Sie ein separates Unternehmen, ein separates "Ich", das von Ihnen und Ihrem Verstand getrennt ist. Das Unternehmen hat kein Gehirn, um sich an den Entscheidungsprozess und die Gründe für Handlungen zu erinnern, daher ist es notwendig, diese Dinge auf Papier zu dokumentieren. Diese "Papierspur" ist wichtig, um den Haftungsschutz des Unternehmens - den Haftungsbeschränkung - aufrechtzuerhalten, denn sie zeigt, dass Sie die Angelegenheiten des Unternehmens als von Ihren eigenen getrennt behandeln.

Pflegen Sie Ihre LLC

In einigen Staaten kann das Versäumnis, einen Jahresbericht beim Gründungsstaat einzureichen, zur automatischen Auflösung Ihrer LLC führen. Wenn Ihre LLC vom Staat aufgelöst wird, haben die Eigentümer des Unternehmens keinen Schutz vor beschränkter Haftung mehr.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Kennen Sie die Grenzen der Haftungsbeschränkung

Selbst wenn das Unternehmen und die Eigentümer die getrennte Identität des Unternehmens perfekt aufrechterhalten, gibt es dennoch einige Situationen, in denen die Eigentümer des Unternehmens gegenüber Gläubigern haftbar gemacht werden können. Dazu gehören die folgenden Fälle:

1. Persönliche Garantieverpflichtungen

Gläubiger verlangen häufig, dass die Eigentümer des Unternehmens eine persönliche Bürgschaft für die Verpflichtungen des Unternehmens unterschreiben, beispielsweise bei der Unterzeichnung eines gewerblichen Mietvertrags oder eines Geschäftskreditvertrags. Beachten Sie, dass eine persönliche Bürgschaft eine freiwillige Vereinbarung ist, für die fraglichen Schulden des Unternehmens zu haften, d.h. im Wesentlichen ein freiwilliger Verzicht auf den Schutz der Haftungsbeschränkung.

Was ist eine persönliche Bürgschaft?

Dies ist jedes Versprechen von Ihnen persönlich, für eine Schuld oder Verpflichtung der LLC zu haften. Sie sind manchmal als separate Absätze in Verträgen enthalten, oder sie können ein Nachtrag oder ein separates Dokument sein. Lesen Sie diese sorgfältig durch und stellen Sie sicher, dass Sie sie verstehen! Mit der Unterzeichnung einer persönlichen Bürgschaft verzichten Sie effektiv auf den Schutz der Haftungsbeschränkung. Dies kann geschäftlich durchaus sinnvoll sein und ist manchmal auch notwendig, um Verhandlungen zu führen. Sie sollten diese Entscheidung jedoch jedes Mal sorgfältig abwägen, wenn sie sich Ihnen stellt.

2. Haftung für persönliche Handlungen oder Fahrlässigkeit

Es gibt einige Situationen, in denen Gerichte entscheiden können, dass einzelne Mitglieder, obwohl sie im Namen des Unternehmens gehandelt haben, für ihre eigenen Handlungen oder Nachlässigkeiten persönlich haften, und zwar unabhängig vom „Schleier“ der Gesellschaft. Wenn beispielsweise ein Mitglied rücksichtslos einen Lieferwagen fährt und einen Fußgänger verletzt, kann dieses Mitglied für dieses rücksichtslose Verhalten individuell haftbar gemacht werden. Auch das Unternehmen kann für den entstandenen Schaden haftbar gemacht werden.

Warum sind Sie persönlich haftbar?

Es wird manchmal gesagt, dass Geschäftsinhaber "mehrere Hüte" tragen. Gelegentlich haben Sie Ihren "Eigentümer"-Hut auf, mit dem Sie über die Angelegenheiten des Unternehmens entscheiden. Dann führen Sie ein persönliches Telefonat, bei dem Sie Ihren "persönlichen" Hut aufhaben. Und so weiter. Während Sie sich in der Welt bewegen - Fahrzeuge fahren, Maschinen bedienen, Geräte oder Waren bewegen usw. - tragen Sie beide Hüte. Mit anderen Worten: Sie handeln sowohl als Unternehmer als auch als Privatperson. Wenn Sie einen Schaden oder eine Verletzung verursachen, können die Handlungen, die Sie beim Tragen beider Hüte ausgeführt haben, dazu verwendet werden, die Haftung gegen Ihr Unternehmen und Sie persönlich zu begründen.

3. Haftung für Steuern

Mitglieder von Gesellschaften mit beschränkter Haftung haften persönlich für ihre eigenen Steuern, die sich aus der Geschäftstätigkeit des Unternehmens ergeben. Sie können auch persönlich für bestimmte Steuern des Unternehmens haften (z.B. bestimmte staatliche und bundesstaatliche Abzüge für Arbeitnehmer), wenn sie "verantwortliche Personen" sind, die das Geld des Unternehmens und die Fähigkeit, die Schulden des Unternehmens zu bezahlen, kontrolliert haben.

Moment, ich bin persönlich für die Steuern der LLC verantwortlich?

Ja, wenn Sie eine "verantwortliche Person" für die Finanzen des Unternehmens sind, können Sie je nach Steuergesetzgebung persönlich haftbar sein. Um sich zu schützen, ist es wichtig, dass Sie die Transaktionen des Unternehmens ordnungsgemäß verbuchen und alle fälligen Steuern fristgerecht an die verschiedenen Steuerbehörden überweisen. Es reicht nicht aus, die Zahlungen einfach an ein Lohnbuchhaltungsunternehmen zu überweisen, ohne dass Sie nachfassen oder sich vergewissern, dass das Lohnbuchhaltungsunternehmen seine Arbeit macht und das Geld in Ihrem Namen an die Regierung überweist. Wenn Sie für die Finanzen des Unternehmens verantwortlich sind, sind Sie unter Umständen persönlich zur Zahlung der Steuern des Unternehmens verpflichtet.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern