Rufen Sie uns an (8-22 Uhr MEZ): +44 20 3318 5946

Kategorie: Arizona: The Grand Canyon State

Arizona liegt im Südwesten der Vereinigten Staaten. Der Grand Canyon State erstreckt sich über eine Fläche von knapp 300.000 km². Die Nordostgrenze des Staates ist Teil des Vierländerecks. Für knapp sieben Millionen Menschen ist Arizona die Heimat. 1,4 Millionen davon leben in der Hauptstadt Phoenix.

Der Grand Canyon, Luxusresorts und Golfplätze sind Bilder, die in vielen Köpfen auftauchen, wenn der Name Arizona fällt. In den vergangenen Jahre konnte sich der Staat allerdings ebenso zu einer Brutstätte für wirtschaftliche Möglichkeiten und Hightech-Innovationen entwickeln. Heute ist Arizona ein idealer Standort für Unternehmen, die sich in der ganzen Welt engagieren wollen.

Die Zeitschrift Entrepreneur hat Arizona in den letzten zwei Jahren zur Nummer eins in den USA für die Gründung und das Wachstum von Unternehmen ernannt. In einer Umfrage des Chief Executive Magazine wurde Arizona zum viertwünschenswertesten Staat der USA für Unternehmen gewählt.


Größere Karte anzeigen

Willkommenskultur

Der Präsident und CEO des Greater Phoenix Economic Council, Chris Camacho, hebt neben der positiven Marktatmosphäre die jungen Arbeitskräfte und die Offenheit der Gemeinschaft hervor. Davon würden ausländische Unternehmen angesprochen werden.

Auch die Bürgermeisterin von Phoenix, Kate Gallego, spricht von einer offenen Stadt und einem weltmännischen Unternehmergeist. Unternehmen die sich dafür entscheiden sich in Phoenix niederzulassen werden ihrer Meinung nach von der Gemeinschaft willkommen geheißen.

Starke Internationalisierung

Jan Lesher, Direktor des Handelsministeriums von Arizona, stellt fest, dass immer mehr globale Unternehmen den Grand Canyon State als geeigneten Standort für sich erkennen. Als Gründe sieht er neben den Zugängen zu den US-Märkten, Mexiko und Südamerika auch einen kulturellen Fit.

Seine Einschätzung wird indirekt von Roy Vallee, CEO von Avnet, bestätigt. Sein Unternehmen genieße in Arizona neben dem dynamischen Geschäftsklima eine hohe Lebensqualität. Diesen Mix können in seinen Augen nur wenige Standorte bieten. Talente könnten von dem Unternehmen dadurch leichter angezogen und gehalten werden.

Arizona bietet auch ein einzigartiges Programm für Außenhandelszonen, das qualifizierten Unternehmen die niedrigsten effektiven Grundsteuersätze in den USA bietet. Andere Programme, wie das Arizona Job Training, die Enterprise Zone und andere Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen, tragen erheblich zu der positiven Gesamtentwicklung bei.

FDI als wesentlicher Wirtschaftsbestandteil

850 internationale Unternehmen haben bereits eine Niederlassung im Grand Canyon State. Dank ihren Investitionen konnten knapp 120.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Im Zeitraum von 2013 bis 2018 haben sich die aus FDIs entstandenen Angestelltenverhältnisse um 37,6 Prozent erhöht. Im Vergleich dazu wirken die starken 15,8 Prozent aus dem gesamten privaten Sektor beinahe gering. 

Die wirtschaftlichen Möglichkeiten in Arizona sind in jeder Hinsicht vielfältig. Dies verdeutlicht ein Blick auf die Branchen, in die internationale Unternehmen investieren. Spitzenreiter ist die breitgefächerte Kategorie “andere Industrien” mit 116 Projekten. In der IT und Software laufen 32 Projekte und den dritten Rang nehmen Business Services mit 18 Projekten ein. Nach kanadischen Unternehmen haben deutsche die zweitmeiste Anzahl an laufenden Operationen in Arizona.

Einkommensteuer in Arizona

Arizona erhebt eine Einkommensteuer von 2.6-8%, abhängig vom Einkommen. Zusätzlich sind Einkommensteuern im Bund zu bezahlen.

Körperschaftsteuer in Arizona

Arizona erhebt eine Körperschaftsteuer von 4.9%. Zusätzlich ist Körperschaftsteuer im Bund zu bezahlen.

Sales Tax in Arizona

Es gibt in den USA keine Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer (VAT) nach europäischem Muster. Stattdessen wird in den USA von Bundesstaaten, Landkreisen und Gemeinden eine lokale Sales Tax auf den Verkauf von Produkten (nicht aber Dienstleistungen) erhoben. 

Sales Tax Satz in Arizona

Die Sales Tax in Arizona liegt bei 5.6% auf Bundesstaatsebene. Gemeinden bzw. Landkreise erheben im Schnitt 2.8% Sales Tax. Kombiniert sind also im Schnitt 8.4% fällig.

Arizona Nexus-Gesetze & Sales Tax

Datum der Inkraftsetzung:

1. Oktober 2019

Enthaltene Transaktionen:  

Bruttoerlöse aus dem Verkauf von materiellen persönlichen Gegenständen oder Dienstleistungen oder Bruttoeinkommen aus Geschäften im amerikanischen Bundesstaat. Leistungen sind im Schwellenwert mit enthalten. Verkäufe, die über einen Marktplatz getätigt werden, sind hingegen nicht mit enthalten.

Behandlung steuerbefreiter Umsätze: 

Steuerbefreite Verkäufe und steuerbefreite Dienstleistungen sind im Schwellenwert mit enthalten

Anlass:

Nur Verkauf

Schwellenwert für Verkäufe/Transaktionen: 

$200.000 (2019)

$150.000  (2020)

$100.000 (2021 und weiter)

Evaluierungszeitraum:

Der Schwellenwert gilt für Umsätze aus dem vorangegangenen oder aktuellen Kalenderjahr 

Zusatzinformation:

Arizona Marketplace Sellers & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den Registrierungsanforderungen für Marketplace-Verkäufer

Datum der Inkraftsetzung durch den Marktplatzvermittler: 

1. Oktober 2019

Wirtschaftliche Nexus-Schwelle: 

Für Remote-Verkäufer, mehr als 200.000 US-Dollar an Arizona-Verkäufen für das Kalenderjahr 2019; mehr als 150.000 US-Dollar für das Kalenderjahr 2020; und mehr als 100.000 US-Dollar für das Kalenderjahr 2021 sowie die folgenden Kalenderjahre. Für Marktplatzanbieter, mehr als 100.000 US-Dollar an Arizonas Umsatz jährlich. Bei der Berechnung des Schwellenwerts:

  • Marktplatzverkäufer sollten Verkäufe über einen Marktplatz bei der Berechnung des Schwellenwerts ausschließen
  • Marktplatzvermittler sollten alle Verkäufe über den Marktplatz einschließen

Anmeldevoraussetzungen:

  • Remote-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich registrieren und die Umsatzsteuer Arizonas auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreiten.
  • Remote-Marktplatzverkäufer: Sie müssen sich nicht beim amerikanischen Bundesstaat registrieren, wenn Sie nur über einen oder zwei Sammelmarktplätze verkaufen. Kontaktieren Sie das Arizona-DOR für weitere Informationen.
  • In-State-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich beim Arizona DOR registrieren und Steuern auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden.
  • Marketplace-Verkäufer im amerikanischen Bundesstaat: Sie müssen sich registrieren. Kontaktieren Sie das Arizona-DOR für weitere Informationen.
  • Erfahren Sie hier und hier mehr.

Unsere Leistungen rund um Arizona:

5 Produkte
  • Arizona: Ausarbeiten & Einreichen der Jahresmeldung (Annual Report)
    Normaler Preis
    ab $203.00
    Sonderpreis
    ab $203.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Arizona: Handelsregisterauszug (Certificate of Good Standing)
    Normaler Preis
    ab $125.00
    Sonderpreis
    ab $125.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Arizona: Wiedereintragung einer gelöschten Gesellschaft
    Normaler Preis
    $600.00
    Sonderpreis
    $600.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Niederlassung Ihrer US-Gesellschaft in Arizona anmelden
    Normaler Preis
    ab $873.00
    Sonderpreis
    ab $873.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Registersitz Ihrer US-Gesellschaft nach Arizona verlegen
    Normaler Preis
    ab $1,513.00
    Sonderpreis
    ab $1,513.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
Nach oben