Buchen Sie jetzt ein Beratungsgespräch Jetzt buchen

So wird der US EB-1A Greencard Antrag ein Erfolg

Die Genehmigung eines EB1-EA Antrags hängt laut USCIS von der Qualität jedes einzelnen Beweismittels ab

Die Prüfer nutzen ein breites Spektrum an Methoden, um den Antrag zu bewerten. Daher ist es unerlässlich, stichhaltige Beweise zur Unterstützung der Petition vorzulegen und aufzuzeigen, inwiefern sich der Antragsteller von seinen Mitbewerbern abhebt.

Obwohl sich der USCIS konsequent an seine Statuten und Vorschriften hält, konnten wir beobachten, dass sich die Standards für die Zulassung in der Kategorie EB-1 Extraordinary Ability erhöht haben. Dies ist ebenso der Fall für Kategorie EB-1 Outstanding Ability und den National Interest Waiver.

Es kann nicht genug betont werden, wie wichtig es ist, dem USCIS Service Center überzeugende Beweise für die Qualifikation für die Kategorie zu präsentieren. RFEs (Request for Evidence) werden üblicherweise von der USCIS ausgestellt, um weitere Informationen über die Forschungserfahrung des Antragstellers, seine nationale oder internationale Anerkennung und die Art seiner beruflichen Fähigkeiten zu erhalten.

Die Ablehnung einer EB1-EA Petition hat keine nachteiligen Auswirkungen auf künftige Anträge in derselben Kategorie oder in anderen Kategorien, d.h. wenn sich ein Antragsteller für eine EB1-EA qualifiziert, kann er sich auch für EB-1 Outstanding Researcher/Professor oder NIW qualifizieren. Es ist daher wichtig, dass der Antragsteller seinen Fall selbstbewusst präsentiert und mithilfe seiner vorgelegten Beweise argumentiert.

Hier haben wir einige Strategien zusammengestellt, mit welchen Sie Ihre Erfolgschancen erhöhen können.

Bewertung

Es sollte bedacht werden, dass die Kategorie EB-1 Extraordinary Ability restriktiv ausgelegt ist, da nicht jeder über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen kann. Ebenso wichtig ist, dass die Qualität der eingereichten Nachweise wichtiger ist als die Quantität, da die USCIS-Prüfer durch überflüssige Unterlagen belastet und verlangsamt werden können, was sich schlecht auf die Bewertung auswirken wird.

Eine sorgfältige Bewertung ist von essentieller Bedeutung und es ist ratsam, vor der Einreichung Anregungen von Experten, Arbeitgebern und Freunden einzuholen. Ein gut präsentierter Fall in der Anfangsphase hilft, Verzögerungen in der Zukunft aufgrund von RFEs zu vermeiden. Eine sorgfältige Analyse stärkt den Fall und hebt die Leistungen des Antragstellers hervor.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Anschreiben

Es ist wichtig, Leistungen und Qualifikationen allgemein verständlich darzustellen, da die USCIS-Prüfer keine Experten auf Ihrem Gebiet sind und strengen Zeitvorgaben unterworfen sind. Ein präzise formuliertes und leicht zu lesendes Anschreiben macht es dem Prüfer leichter, den Antrag zu verstehen und zu bearbeiten. Daher ist es unerlässlich, alle Dokumente und Beweise, die den Fall unterstützen, klar und deutlich darzustellen.

Eine gut einleitende, kurze und schlüssige Zusammenfassung, klar indizierte und übersichtlich angeordnete Beweise sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Anschreiben.

Selektive und starke Beweise

USCIS-Prüfer bevorzugen eine eher kürzere Präsentation anstatt einer längeren. Sie sollten selektiv vorgehen und genau überlegen, welche Nachweise sie dem Antrag hinzufügen, um irrelevante Unterlagen zu vermeiden. Wenn Sie drei oder vier der zehn EB-1 Kriterien für außergewöhnliche Fähigkeiten mit überzeugenden Beweisen erfüllen können, ist es förderlicher, als schwache Beweise für weitere Kategorien mit einzureichen.

Überzeugende Argumente

Ein ausgewogener Antrag sollte weder übermäßig lang sein und unnötige Angaben enthalten, noch sollte er zu kurz sein und die Fähigkeiten des Antragstellers unzureichend darstellen. Die Petition wird aufgrund der Qualität der vorgebrachten Argumente gewonnen oder verloren. Es ist unerlässlich, die "außergewöhnlichen" Fähigkeiten des Bewerbers klar darzulegen und sie mit überzeugenden Referenzen und Beweisen zu untermauern.

Bescheidenheit vermeiden

Der Antragsteller sollte sich nicht mit seinen Leistungen verstecken, sondern seine Kompetenz bestmöglich präsentieren. Es muss eindeutig bewiesen werden, wie er sich von anderen in seinem Fachbereich unterscheidet. Der Beamte, der über den Antrag entscheidet, sucht nach außergewöhnlichen Fähigkeiten, und daher ist es von elementarer Bedeutung, diese außergewöhnlichen Fähigkeiten so gut wie möglich zu belegen.

Vermeiden Sie daher die Verwendung von bescheidenen Formulierungen. Ein "Research Scholar" oder ein "Research Scientist" klingt zum Beispiel viel besser als ein "Research Assistant" oder ein "Teaching Assistant", und es ist sehr schwer, mit solchen Titeln zu behaupten, dass man "außergewöhnliche Fähigkeiten" besitzt. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie keine falschen Angaben machen, die ihren Antrag kompromittieren und sich auch auf zukünftige Bewerbungen nachteilig auswirken können.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Petition mit einem konkreten Stellenangebot

Wer Kategorie EB1-EA anstrebt, sollte überzeugende Beweise für hervorragende Arbeit und Leistung vorlegen können. Am einfachsten geht dies mit einem konkreten Stellenangebot, in dem die zu leistende Arbeit klar beschrieben ist.

In den USCIS-Bestimmungen heißt es: "Es ist kein Stellenangebot erforderlich. Für diese Klassifizierung ist weder ein Stellenangebot in den Vereinigten Staaten noch eine Arbeitsbescheinigung erforderlich." Der Petition müssen jedoch eindeutige Nachweise beigefügt werden, z.B. Briefe von potenziellen Arbeitgebern, Belege für im Voraus vereinbarte Verpflichtungen wie Verträge oder eine Erklärung des Begünstigten, in der er detailliert erläutert, wie er seine Arbeit in den Vereinigten Staaten fortsetzen wird.

Der USCIS schreibt nicht zwingend vor, dass der Antragsteller aktuell einen Arbeitsplatz haben muss. Ein Arbeitsplatz garantiert jedoch, dass er seinen Lebensunterhalt bestreiten kann und dass er seine außergewöhnlichen Fähigkeiten auch tatsächlich nutzt.

Tätigkeit im Fachbereich 

Der Antragsteller mit außergewöhnlichen Fähigkeiten muss nicht unbedingt eine offizielle Beschäftigung in den Vereinigten Staaten suchen. Er muss jedoch weiterhin im Bereich seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten in den USA arbeiten. Die Vorlage von Arbeitsangeboten, Zusagen, Vereinbarungen zur Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit oder anderen Nachweisen zeigt, dass er weiterhin im Bereich seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten tätig bleiben wird.

Kreativität betonen

Die EB1-EA Petition muss die Arbeit des Antragstellers als Experte auf seinem Gebiet hervorheben und auch die innovative und kreative Seite seiner Arbeit betonen, um seine außergewöhnlichen Fähigkeiten zu belegen.

Auszeichnungen, Preise, Förderungen und Stipendien

Es reicht nicht aus, Belege für Auszeichnungen, Preise, Förderungen und Stipendien beizufügen. Es ist wichtig, die spezifischen Kriterien für die Auszeichnungen zu erläutern und zu zeigen, inwiefern die Auszeichnungen auf Leistungen beruhen. Dies erhöht die Chance auf eine positive Bewertung des Antrags.

Evaluation der Arbeit anderer

Ein Referenzschreiben des Herausgebers einer Zeitschrift, in der der Bewerber rezensiert hat oder in der er die Arbeit anderer beurteilt hat, kann dem Prüfer helfen, die außergewöhnlichen Fähigkeiten des Bewerbers besser zu verstehen.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Wissenschaftliche Artikel und Zitate

Das Verfassen wissenschaftlicher Artikel und die Zitierung dieser Artikel von anderen Wissenschaftlern können die außergewöhnlichen Fähigkeiten des Bewerbers belegen. Eine Zusammenstellung von Zitaten und der Impact-Faktor der Zeitschriften, in denen die Artikel des Bewerbers veröffentlicht wurden, helfen, den Fall zu unterstützen. Google Scholar, Scopus, SciFinder und ISI Web of Science können bei der Suche nach Zitaten helfen.

Für EB1-EA Petitionen sind Empfehlungsschreiben wichtig, aber nicht ausreichend. Überzeugende Beweise für die Signifikanz der Forschung des Antragstellers, Zeitschriftenartikel, Zitate, Patente usw. sowie Dokumente, die die außergewöhnliche Fähigkeit des Antragstellers hervorheben, sind unerlässlich.

Referenzschreiben

Wenn der Bewerber über keine guten Referenzschreiben verfügt, kann er andere Methoden in Erwägung ziehen, um seine Expertise zu verdeutlichen, wie z.B. Angaben zu den Zeitschriften, in denen seine Artikel veröffentlicht wurden. Ebenso kann ein Peer-Review-Verfahren genutzt werden, mit Details zu den Experten, die als Gutachter der Manuskripte ausgewählt wurden. Eine detaillierte Erläuterung mit Statistiken über den tatsächlichen oder potenziellen Nutzen der Arbeit des Bewerbers ist auch möglich.

Wirtschaftlicher Nutzen

Der Bewerber sollte den wirtschaftlichen Nutzen seiner Arbeit erörtern und gleichzeitig die gesellschaftliche Bedeutung betonen. Wenn die Leistungen des Antragstellers zum Beispiel mit einem medizinischen Durchbruch oder einem bedeutenden nationalen, sozialen, oder politischen Nutzen verbunden sind, wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit genehmigt.

Informationen, die einen starken psychologischen oder emotionalen Effekt haben, helfen dem Prüfer, die Bedeutung der Arbeit des Antragstellers zu erkennen und den Fall mit gutem Gewissen zu genehmigen.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern

Publikationen

Es ist vorteilhaft, aber nicht notwendig, viele Publikationen zu haben. Aussagekräftige Referenzschreiben können jedoch zu einer Genehmigung führen. Der Antragsteller sollte stets versuchen, die Bedeutung seiner Arbeit und seiner außergewöhnlichen Leistungen in der Forschung zu betonen und sich nicht durch eine geringe Anzahl von Veröffentlichungen entmutigen zu lassen.

Marktübliches Gehalt

Ein vergleichsweise hohes angebotenes Gehalt sieht für den Fall besser aus, aber wenn das in Aussicht gestellte Gehalt niedrig ist, muss der Bewerber erklären, warum er oder sie wesentlich weniger verdient als ähnlich gestellte Experten. Dies ist jedoch kein alleiniges Ablehnungskriterium.

Nutzen für die Vereinigten Staaten

Bewerber, die beabsichtigen, auf dem Gebiet ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten zu arbeiten, sollten auf irgendeine Weise einen Nutzen für die  Vereinigten Staaten darstellen.

Zurückhalten von Beweisen

Das Zurückhalten von Beweisen in Erwartung eines RFE wird nicht empfohlen, da es problematisch sein kann, Unterlagen einzureichen, die nach der ursprünglichen Einreichung datiert sind.

Unverbindliche Potenzial-Analyse anfordern