Kategorie: Oklahoma: The Sooner State

Oklahoma erstreckt sich im zentralen Süden der USA über gut 180.000 km². Im Süden grenzt der Staat an Texas, darüber hinaus hat er fünf weitere Nachbarstaaten. Die Hauptstadt des Sooner State ist Oklahoma City. Knapp 3,9 Millionen Menschen haben in Oklahoma ihre Heimat.

Bekannt ist der Staat als großer Energieproduzent. Oklahoma ist der drittgrößte Erdgas-Produzent und der fünftgrößte Rohölproduzent der USA. In dem Bundesstaat befinden sich zudem national die zweitmeisten Förderanlagen. Die Ölindustrie trägt etwa ein Viertel des Bruttoinlandprodukts bei. Es verwundert daher nicht, dass die Energiekosten 22 Prozent unter dem nationalen Durchschnitt liegen. Oklahoma auf einen Energiestandort zu reduzieren wäre aber falsch.

Der Sooner State verfügt über fachmännisch zugeschnittene Richtlinien, renommierte Anreize und niedrige Geschäftskosten, die sich positiv auf die Bilanz der ansässigen Unternehmen auswirken. Oklahoma ist ein verfassungsmäßiger Right-to-Work-Staat mit niedrigen Steuern auf die Arbeitslosenversicherung und Programmen, die die Anlaufkosten für Einstellungen und Schulungen deutlich senken. Unternehmen wie Lufthansa, Siemens oder ThyssenKrupp haben hier Niederlassungen.


Größere Karte anzeigen

Zentrale Lage

Oklahomas Lage im Herzen Nordamerikas ermöglicht den ansässigen Betrieb einen kostengünstigen Zugang zu Lieferanten und Kunden. Die Marktnähe zu 26 Großstädten in einem Umkreis von knapp 1.300 Kilometern sind ebenso ein enormer Standortvorteil, wie die damit einhergehenden 88 Millionen Menschen, die in einem Radius von 800 Kilometern erreicht werden.

Die Infrastruktur ist der zentralen Lage entsprechend hervorragend ausgebaut. Drei Binnenhäfen, darunter der Tulsa Port of Catoosa, der jährlich 2,2 Millionen Tonnen Fracht umschlägt, 140 öffentlich genutzte Flughäfen, ein Schienennetz von knapp 7.000 Kilometern und drei sich kreuzende Interstate Highways lassen keine Wünsche offen. Oklahoma eignet sich daher nicht nur als Standort für den US-amerikanischen oder nordamerikanischen Markt, sondern für Märkte weltweit.

Rolle von FDIs

Ungefähr 540 internationale Unternehmen sitzen und wachsen in Oklahoma. Dank der Investitionen dieser Unternehmen haben knapp 57.000 Menschen eine Beschäftigung gefunden. Gut 22.500 der Arbeitsplätze befinden sich in der Fertigung. Aber auch in Bereichen wie den Biowissenschaften, der Energie oder weiteren wurden dank der Foreign Direct Investments viele Arbeitsplätze geschaffen.

Vor allem aus Großbritannien, Frankreich und Kanada stammen viele Unternehmen. In Oklahoma sind aber auch 46 deutsche Unternehmen ansässig. Hinsichtlich der Anzahl an Unternehmen steht Deutschland auf dem vierten Rang. In dem Zeitraum von 2013 bis 2018 stieg die FDI-Beschäftigung um knapp 17 Prozent. Der gesamte private Sektor konnte im Vergleich dazu lediglich 3,7 Prozent zulegen.

Praktische Talententwicklung

Bildungs- und Ausbildungsprogramme schaffen eine Pipeline von Talenten, so dass Unternehmen qualifizierte Arbeitskräfte einstellen können und Oklahomans hochwertige Arbeitsplätze finden können. Zur Ausbildung trägt beispielsweise Work Ready Oklahoma bei.

Das Central Oklahoma Workforce Innovation Board ist für Unternehmen eine spannende Anlaufstation. COWIB verfügt über ein engagiertes Business Services Team, das Arbeitgebern bei alltäglichen und langfristigen Herausforderungen mit Kerndienstleistungen unterstützt. Themen wie das Besetzen von offenen Stellen, kompetenzbasierten Einstellungsworkshops und Bewerberscreening sowie Ausbildungszuschüsse werden hier angegangen. Da das Team mit Bundesmitteln arbeitet, sind die meisten Dienstleistungen für die Arbeitgeber vollkommen kostenlos.

Einkommensteuer in Oklahoma

Oklahoma erhebt eine Einkommensteuer von 0.5-5%, abhängig vom Einkommen. Zusätzlich sind Einkommensteuern im Bund zu bezahlen.

Körperschaftsteuer in Oklahoma

Oklahoma erhebt eine Körperschaftsteuer von 6%. Zusätzlich ist Körperschaftsteuer im Bund zu bezahlen.

Sales Tax in Oklahoma

Es gibt in den USA keine Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer (VAT) nach europäischem Muster. Stattdessen wird in den USA von Bundesstaaten, Landkreisen und Gemeinden eine lokale Sales Tax auf den Verkauf von Produkten (nicht aber Dienstleistungen) erhoben. 

Sales Tax Satz in Oklahoma

Die Sales Tax in Oklahoma liegt bei 4.5% auf Bundesstaatsebene. Gemeinden bzw. Landkreise erheben im Schnitt 4.45% Sales Tax. Kombiniert sind also im Schnitt 8.95% fällig.

Oklahoma Nexus-Gesetze & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den wirtschaftlichen Nexus-Gesetzen im Kontext der Sales Tax.

Datum der Inkraftsetzung

1. November 2019

Enthaltene Transaktionen:

Aggregierte Verkäufe von steuerpflichtigen materiellen persönlichen Gegenständen, die an Standorte innerhalb des amerikanischen Bundesstaates geliefert werden. Dienstleistungen sind nicht mit im Schwellenwert enthalten.

Behandlung steuerbefreiter Umsätze:

Steuerbefreite Verkäufe und steuerbefreite Dienstleistungen sind nicht imit m Schwellenwert enthalten 

Anlass:

Nur Verkauf

Schwellenwert für Verkäufe/Transaktionen:

$100.000 

Evaluierungszeitraum:

Der Schwellenwert gilt für das vorherige oder aktuelle Kalenderjahr

Zusatzinformation:

  • Registrierungsanforderungen: Oklahoma verlangt, dass sich ein Remote-Unternehmen bis zum ersten Kalendermonat, der auf den Monat folgt, in dem es die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreitet, registriert und die Umsatzsteuer eintreibt und überweist. Weitere Informationen finden Sie unter SB 513.
  • Häufig gestellte Fragen zu Remote-Verkäufern
  • SB513
  • HB1019

Oklahoma Marketplace Sellers & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den Registrierungsanforderungen für Marketplace-Verkäufer

Datum der Inkraftsetzung durch den Marktplatzvermittler: 

1. Juli 2018

Wirtschaftliche Nexus-Schwelle:  

Für Remote-Verkäufer mindestens 100.000 US-Dollar an Gesamtverkäufen von materiellem persönlichem Eigentum in Oklahoma im aktuellen oder vorangegangenen Kalenderjahr. Vor dem 1. November 2019 sollten Remote-Verkäufer Verkäufe, die über einen Marktplatz getätigt wurden, in die Berechnung des Schwellenwerts mit einbeziehen. Ab dem 1. November 2019 sollten Remote-Verkäufer Verkäufe ausschließen, die über einen Marktplatz getätigt werden, der in ihrem Namen sammelt. Marktplatzvermittler schließen bei der Berechnung des Schwellenwerts alle steuerpflichtigen Verkäufe ein, die über den Marktplatz getätigt werden.

Hinweis: Marktplatzvermittler mit einem Gesamtumsatz von mindestens 10.000 US-Dollar an materiellem persönlichem Eigentum in Oklahoma während des unmittelbar vorangegangenen 12-monatigen Kalenderzeitraums müssen eine Wahl bei der Oklahoma Tax Commission einreichen, um entweder die Sales Tax zu erheben und diese auch zu überweisen oder die Benachrichtigungs- und Berichtspflichten für Befreite zu erfüllen.

Anmeldevoraussetzungen:

  • Remote-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich bei der Oklahoma Tax Commission registrieren und die Oklahoma-Umsatzsteuer auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreiten.
  • Remote-Marktplatzverkäufer: Sie müssen sich registrieren, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreiten. Wenden Sie sich dazu an die Oklahoma Tax Commission für weitere Informationen.
  • In-State-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich bei der Oklahoma Tax Commission registrieren und Steuern auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden.
  • In-State-Marktplatzverkäufer: Sie müssen sich registrieren und Steuern auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden. Wenden Sie sich dazu an die Oklahoma Tax Commission für weitere Informationen.
  • Erfahren Sie hier und hier mehr.

Unsere Leistungen rund um Oklahoma:

4 Produkte
  • Niederlassung Ihrer US-Gesellschaft in Oklahoma anmelden
    Normaler Preis
    ab $950.00
    Sonderpreis
    ab $950.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Oklahoma: Ausarbeiten & Einreichen der Jahresmeldung (Annual Report)
    Normaler Preis
    ab $210.00
    Sonderpreis
    ab $210.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Oklahoma: Handelsregisterauszug (Certificate of Good Standing)
    Normaler Preis
    $140.00
    Sonderpreis
    $140.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Oklahoma: Wiedereintragung einer gelöschten Gesellschaft
    Normaler Preis
    $550.00
    Sonderpreis
    $550.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
Nach oben