Buchen Sie jetzt ein Beratungsgespräch Jetzt buchen

Kategorie: Colorado: The Centennial State

Colorado ist zentral, mit einer leicht westlichen Tendenz, in den USA gelegen. Der Staat wird von sieben anderen umschlossen und wird von der Gebirgskette der Rocky Mountains durchzogen. Mit einer mittleren Höhe von über 2.000 Metern ist der knapp 270.000 km² große Staat der höchstgelegene in den USA. In der Metropolregion der Hauptstadt Denver leben knapp drei Millionen Menschen und damit über die Hälfte der Gesamtpopulation von gut 5,5 Millionen.

Internationale Unternehmen aus der ganzen Welt haben Colorado als Ziel für ausländische Direktinvestitionen auserkoren. Einer der Hauptgründe ist sicherlich die strategisch günstige Lage, die viele Vorteile mit sich bringt. Colorado bildet den Mittelpunkt des Kreuzes Kanada und Mexiko im Norden und Süden und Tokio und Frankfurt im Osten und Westen. Zu nennen wäre auch die Mountain Time Zone (, die Geschäftskommunikation ist den ganzen Tag über ermöglicht). Die Grundvoraussetzungen für die Kommunikation und das Bedienen von Märkten weltweit sind damit bestens.

Im “Centennial State” haben zehn der Fortune-500-Unternehmen ihren Hauptsitz. Für viele weitere Global Player ist Colorado zur nordamerikanischen Heimat geworden. Als Beispiele lassen sich Karcher, Partners Group oder Pilatus nennen.


Größere Karte anzeigen

Wirtschaftliche Freiheit

Im Vergleich zu Städten an der Ost- und Westküste punktet Colorado mit niedrigen Geschäftskosten. Der Staat bietet darüberhinaus viele leistungsbezogene Anreize. Das Simon Fraser Institut führt Colorado bei der wirtschaftlichen Freiheit landesweit auf dem zweiten Platz. Auch bei der Freiheit des Arbeitsmarktes springt mit dem dritten Rang eine hervorragende Platzierung für den “Centennial State” heraus. Einen weiteren zweiten Platz gibt es bei der Bewertung des Pacific Research Institutes für die relative Prozessbelastungen für Arbeitsplätze und Unternehmen.

Zentraler Bestandteil eines globalen Netzwerks

Colorados Transportwesen und seine Infrastruktur sind außergewöhnlich. Der Denver International Airport ist nicht nur ein Flughafen der Spitzenklasse, sondern er zählt weltweit auch zu denen mit den meisten Passagieren pro Jahr. 

Für die Interstate Highways I-25, I-70 und I-76 ist der “Centennial State” ein national bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Die BNSF Railway und die Union Pacific Railroad haben ein Netzwerk, welches tausende von Kilometern von Gleisen umfasst.

Transport und Infrastruktur sind ein wichtiger Katalysator für die lokale Wirtschaft. Unternehmen können auf die hervorragenden Bedingungen zurückgreifen und ihre Kunden weltweit einfach erreichen.

Bildungssystem der Extraklasse

Colorado führt kontinuierlich die Rangliste für Arbeitsplatz- und Wirtschaftswachstum an und wird als einer der besten Standorte für Unternehmen in den USA anerkannt. Auch die Qualität der Arbeitskräfte reiht sich nahtlos in die top Positionen ein.

Knapp 40 Prozent der Einwohner Colorados haben mindestens einen Bachelor-Abschluss, was national die zweitbeste Quote ist. Der Zugang zu Spitzenuniversitäten und Schulungsprogrammen ist ebenso in hohem Maße gegeben, wie der zu Bundeseinrichtungen in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Technik. 

Die idealen Lebensbedingungen mit 300 Sonnentagen pro Jahr tragen ihren Teil dazu bei, dass viele Studenten in Colorado ihre neue Heimat finden. Colorado gehört zu den “Best State to Live” und Boulder nimmt in dem Städteranking national sogar den ersten Rang ein (US News and World Report, 2021). Die Absolventen werden zu einem Teil des Talentpools, welcher zu den besten des Landes zählt und für inspirierende Kreativität wie Dynamik steht.

Colorado bietet mit seiner unternehmensfreundlichen Umgebung, den hochqualifizierten Arbeitskräften und seiner Vielfalt an fortschrittlichen Industrien einen stabilen Rahmen für Ihren unternehmerischen Erfolg.

Einkommensteuer in Colorado

Colorado erhebt eine Einkommensteuer von 4.55%. Zusätzlich sind Einkommensteuern im Bund zu bezahlen.

Körperschaftsteuer in Colorado

Colorado erhebt eine Körperschaftsteuer von 4.63%. Zusätzlich ist Körperschaftsteuer im Bund zu bezahlen.

Sales Tax in Colorado

Es gibt in den USA keine Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer (VAT) nach europäischem Muster. Stattdessen wird in den USA von Bundesstaaten, Landkreisen und Gemeinden eine lokale Sales Tax auf den Verkauf von Produkten (nicht aber Dienstleistungen) erhoben. 

Sales Tax Satz in Colorado

Die Sales Tax in Colorado liegt bei 2.9% auf Bundesstaatsebene. Gemeinden bzw. Landkreise erheben im Schnitt 4.75% Sales Tax. Kombiniert sind also im Schnitt 7.65% fällig.

Colorado Nexus-Gesetze & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den wirtschaftlichen Nexus-Gesetzen im Kontext der Sales Tax.

Datum der Inkraftsetzung:

1. Dezember 2018

    Enthaltene Transaktionen:

    Einzelhandelsverkäufe von materiellen persönlichen Gegenständen, Waren oder Dienstleistungen, die in den amerikanischen Bundesstaat geliefert werden, sind mit im Schwellenwert enthalten 

    Behandlung steuerbefreiter Umsätze:

    Steuerbefreite Verkäufe und steuerbefreite Dienstleistungen sind im Schwellenwert mit enthalten, mit Ausnahme des Großhandels 

    Anlass:

    Vor dem 1. April 2019: Umsatz oder Transaktionsvolumen

    Stand 1. April 2019: Nur Verkauf

    Schwellenwert für Verkäufe/Transaktionen: 

    Vor dem 1. April 2019: $100.000 oder 200 Transaktionen

    Stand 1. April 2019: $100.000 (Der Transaktionsschwellenwert wird eliminiert)

    Evaluierungszeitraum: 

    Der Schwellenwert gilt für das vorherige oder aktuelle Kalenderjahr

    Zusatzinformation: 

    • Verkäufer außerhalb des amerikanischen Bundesstaates, die erst noch hinzuziehen müssen, müssen auch die geltenden lokalen und speziellen Bezirksumsatzsteuern erheben und überweisen, die dann staatlich erhoben werden. Verkäufer, die Verkäufe in Städten tätigen, in denen der amerikanische Bundesstaat keine Umsatzsteuer erhebt, sollten sich direkt an diese Städte wenden, um mehr über ihre Anforderungen zu erfahren.
    • Verkäufer im amerikanischen Bundesstaat, die die wirtschaftliche Nexus-Schwelle im Staat nicht erreichen, sollten Verkäufe basierend auf ihrem Standort beziehen. Colorado-Unternehmen, die den wirtschaftlichen Schwellenwert erfüllen, müssen innerhalb von 90 Tagen nach Erreichen des Schwellenwerts für alle Verkäufe die Zielbeschaffung verwenden.
    • Registrierungsanforderungen: Colorado verlangt, dass ein Remote-Unternehmen die Colorado-Umsatzsteuer bis zum ersten Tag des ersten Monats, der mindestens 90 Tage nach Überschreiten des Schwellenwerts beginnt, registriert und einzieht. Weitere Informationen finden Sie im Sales Tax Guide (Seite 11).
    • HB19-1240
    • Colorado Department of Revenue

    Colorado Marketplace Sellers & Sales Tax

    Hier erfahren Sie mehr zu den Registrierungsanforderungen für Marketplace-Verkäufer

    Datum der Inkraftsetzung durch den Marktplatzvermittler: 

    1. Oktober 2019 

    Wirtschaftliche Nexus-Schwelle:

    Mindestens 100.000 US-Dollar an Einzelhandelsumsätzen in Colorado im laufenden oder vorherigen Kalenderjahr. Bei der Berechnung des Schwellenwerts:

    • Remote-Verkäufer sollten Verkäufe ausschließen, die über einen Marktplatz getätigt werden
    • Marktplatzvermittler sollten alle Verkäufe über die Plattform einbeziehen

    Anmeldevoraussetzungen:

    • Remote-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich registrieren und die Colorado-Nutzungssteuer auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschritten haben.
    • Remote-Marktplatz-Verkäufer: Sie müssen sich möglicherweise nicht beim Staat registrieren, wenn Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreiten. Wenden Sie sich dazu an das Colorado Department of Revenue (DOR) für weitere Informationen.
    • In-State-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich beim Colorado DOR registrieren und Steuern auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden.
    • Marketplace-Verkäufer im amerikanischen Bundesstaat: Sie müssen sich registrieren. Kontaktieren Sie dazu das Colorado DOR für weitere Informationen. 
    • Selbstabnahme-Jurisdiktionen können unterschiedliche Anforderungen haben.
    • Erfahren Sie hier mehr.

    Unsere Leistungen rund um Colorado:

    5 Produkte
    • Colorado: Ausarbeiten & Einreichen der Jahresmeldung (Periodic Report)
      Normaler Preis
      $210.00
      Sonderpreis
      $210.00
      Normaler Preis
      Einzelpreis
      pro 
      Ausverkauft
    • Colorado: Handelsregisterauszug (Certificate of Good Standing)
      Normaler Preis
      $120.00
      Sonderpreis
      $120.00
      Normaler Preis
      Einzelpreis
      pro 
      Ausverkauft
    • Colorado: Wiedereintragung einer gelöschten Gesellschaft
      Normaler Preis
      $600.00
      Sonderpreis
      $600.00
      Normaler Preis
      Einzelpreis
      pro 
      Ausverkauft
    • Niederlassung Ihrer US-Gesellschaft in Colorado anmelden
      Normaler Preis
      $900.00
      Sonderpreis
      $900.00
      Normaler Preis
      Einzelpreis
      pro 
      Ausverkauft
    • Registersitz Ihrer US-Gesellschaft nach Colorado verlegen
      Normaler Preis
      $1,600.00
      Sonderpreis
      $1,600.00
      Normaler Preis
      Einzelpreis
      pro 
      Ausverkauft