Kategorie: Georgia: The Peach State

Am Atlantik, im Südosten der USA liegt Georgia. Im Norden des Staates liegt das Blue Ridge Mountains Gebirge. Die Fläche von ungefähr 150.000 km² verteilt sich auf 159 Counties. Damit weist der Bundesstaat national die zweithöchste Anzahl ebendieser aus. Von den über 10 Millionen Einwohnern leben gut 400.000 in der Hauptstadt Atlanta.

Georgia bietet Unternehmern eine Basis, die andernorts schwer zu finden ist. Qualifizierte Arbeitskräfte, eine sehr gute Infrastruktur und niedrige Steuern können als Einladungsschreiben verstanden werden. Im Südosten des Landes gelegen ist der Staat ein Bestandteil der am schnellsten wachsenden und bereits bevölkerungsreichsten Region der USA.

Porsche, Adidas oder Kia Motors sind nur eine paar internationale Unternehmen aus tausenden, die sich Georgia niedergelassen haben.


Größere Karte anzeigen

Reihenweise “Best State for Business”-Ratings

Die Fachzeitschrift “Site Selection” hat Georgia acht Jahre in Folge (2013-20) als "No. 1 for Business" eingestuft. Dies basiert auf einer Analyse angekündigter Projekte, dem Steuerklima des Bundesstaates und einer gründlichen Umfrage unter Fachleuten für die Standortwahl. Das “Area Development Magazine” teilt diese Einschätzung und sieht Georgia seit 2014 durchgängig auf dem Platz an der Sonne.

Hilfreich bei den Einstufungen war sicherlich die geringe Körperschaftsteuer von 5,75%, die nur für lokale Einkommen anfallen. Der Staat bietet eine Reihe an Steuergutschriften und -befreiungen. Er zählt zu den neun Staaten, die die höchste Kreditwürdigkeit innehaben. Preiswerte Immobilien und niedrige Versorgungskosten runden das ansprechende Paket Georgias ab und machen es zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort für alle Branchen.

James Williams (Senior VP bei Mitsubishi Hitachi Power Systems) ist der Meinung, dass Georgia die Anforderungen von Unternehmen besser versteht, als andere Staaten und eine geschäftsfreundliche Gemeinschaft bildet.

Insgesamt sind 440 der Fortune-500-Unternehmen in Georgia ansässig. 18 von ihnen haben hier ihren Hauptsitz. Auch dieser Fakt zeigt die günstigen Geschäftsbedingungen und die Wachstumsmöglichkeiten, die in Georgia geboten werden.

Exzellente Lage & Infrastruktur

Georgia hat aufgrund seiner geografischen Lage und jahrzehntelanger Investitionen in die Infrastruktur unvergleichliche Möglichkeiten für einen kostengünstigen und effizienten Personen- und Gütertransport. 80 % des US-Marktes können innerhalb eines zweistündigen Fluges oder einer zweitägigen LKW-Fahrt erreichen werden. Der am meisten bereiste und effizienteste Passagierflughafen der Welt, der Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport, wird jährlich von über 100 Millionen Passagieren genutzt und bewegt über 650.000 Tonnen Fracht. Auch der am schnellsten wachsende Hafen der Nation, der Port of Savannah befindet sich in Georgia. Er ist bereits einer der verkehrsreichsten Häfen im Land. 

Mit einem umfangreichen Schienennetz, dem größten intermodalen Knotenpunkt im Südosten und sechs US-Interstate-Highways bietet Georgia ein Tor zum US-Markt. 

All dies bedeutet die Möglichkeit Produkte und Menschen effizient von Georgia aus an jeden Ort transportieren zu können. Von “Area Development” wird der Staat als bester für Infrastruktur und Zugang zu globalen Märkten eingestuft.

Georgia Quick Start setzt bundesweite Maßstäbe

Georgia Quick Start hat bereits mehr als 1 Million Mitarbeiter geschult. Jedes Trainingsprogramm ist auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Arbeitgebers zugeschnitten. Das Training ist ein freiwilliger Anreiz für förderungswürdige, arbeitsplatzschaffende Unternehmen im Bundesstaat. 

Das Programm wurde vor mehr als 40 Jahren gegründet und war damit landesweit das erste dieser Art. Georgia Quick Start hat den Standard für die Ausbildung von Arbeitskräften im ganzen Land gesetzt. 

Quick Start zeichnet sich außerdem durch seine Flexibilität aus. Gezielter Unterricht und praktische Erfahrungen können in Klassenräumen, mobilen Laboren oder direkt vor Ort im Unternehmen vermittelt werden. Auch hinsichtlich dern Branchen gibt es keine Enschränkungen. Das Programm hat Mitarbeiter unter anderem in der Montage von Autos, der Herstellung von Maschinenteilen oder der Züchtung von Bakterien für Impfstoffe geschult.

Einkommensteuer in Georgia

Georgia erhebt eine Einkommensteuer von 1-5.75%, abhängig vom Einkommen. Zusätzlich sind Einkommensteuern im Bund zu bezahlen.

Körperschaftsteuer in Georgia

Georgia erhebt eine Körperschaftsteuer von 5.75%. Zusätzlich ist Körperschaftsteuer im Bund zu bezahlen.

Sales Tax in Georgia

Es gibt in den USA keine Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer (VAT) nach europäischem Muster. Stattdessen wird in den USA von Bundesstaaten, Landkreisen und Gemeinden eine lokale Sales Tax auf den Verkauf von Produkten (nicht aber Dienstleistungen) erhoben. 

Sales Tax Satz in Georgia

Die Sales Tax in Georgia liegt bei 4% auf Bundesstaatsebene. Gemeinden bzw. Landkreise erheben im Schnitt 3.31% Sales Tax. Kombiniert sind also im Schnitt 7.31% fällig.

Georgia Nexus-Gesetze & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den wirtschaftlichen Nexus-Gesetzen im Kontext der Sales Tax.

Datum der Inkraftsetzung

1. Januar 2019

Enthaltene Transaktionen: 

Bruttoeinnahmen aus Einzelhandelsverkäufen von materiellen persönlichen Gegenständen, die elektronisch oder physisch an einen Ort im amerikanischen Bundesstaat zum Verbrauch, zur Verwendung oder zur Lagerung im Staat geliefert werden. Steuerpflichtige Dienstleistungen sind nicht im Schwellenwert enthalten.

Behandlung steuerbefreiter Umsätze:

Steuerbefreite Verkäufe, mit Ausnahme von Weiterverkäufen, sind mit eingeschlossen, befreite Dienstleistungen sind jedoch nicht im Schwellenwert enthalten. 

Anlass: 

Umsatz oder Transaktionsvolumen. 

Schwellenwert für Verkäufe/Transaktionen: 

- Vor dem 1. Januar 2020: $250.000 oder 200 Transaktionen.

- Ab dem 1. Januar 2020: $100.000 oder 200 Transaktionen.

Evaluierungszeitraum: 

Schwellenwert gilt für das vorherige oder aktuelle Kalenderjahr

Zusatzinformation: 

  • Ab dem 28. April 2019 müssen Remote-Verkäufer, die die wirtschaftliche Nexus-Schwelle in Georgia erreichen, die Umsatzsteuer erheben und abweisen. Sie können sich nicht mehr abmelden, indem sie die Steuermeldepflichten bei nicht in Anspruch genommenen Verkäufern erfüllen.
  • Registrierungsanforderungen: Georgia hat nicht angegeben, wie schnell sich ein Remote-Unternehmen registrieren muss, sobald es die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschritten hat. Dies könnte bereits bei der nächsten Transaktion geschehen.  
  • Remote-Verkäufer - Verkaufs- und Nutzungssteuerpflichten
  • GA HB61

Georgia Marketplace Sellers & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den Registrierungsanforderungen für Marketplace-Verkäufer

Datum der Inkraftsetzung durch den Marktplatzvermittler: 

1. April 2020

Wirtschaftliche Nexus-Schwelle: 

Ein Marktplatzvermittler, der im vorangegangenen oder aktuellen Kalenderjahr insgesamt 100.000 US-Dollar oder mehr zu versteuernden Einzelhandelsumsätzen von insgesamt 100.000 US-Dollar oder mehr erzielt oder erleichtert, ist Einzelhändler für jeden steuerpflichtigen Einzelhandelsverkauf, den er in Georgia im Namen eines Marktplatzverkäufers ermöglicht. Bei der Berechnung des Schwellenwerts:

  • Marktplatzvermittler beziehen Direkt- und Drittanbieterverkäufe in ihre Schwellenwerte mit ein
  • Remote-Verkäufer sollten Verkäufe ausschließen, die über einen Marktplatz getätigt werden

Anmeldevoraussetzungen:

  • Remote-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich beim Georgia Department of Revenue (DOR) registrieren und die georgische Umsatzsteuer auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschritten haben.
  • Verkäufer eines Remote-Marktplatzes: Möglicherweise müssen Sie sich beim DOR registrieren, wenn Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreiten, auch wenn Sie nur über einen oder zwei Sammelmarktplätze verkaufen. Kontaktieren Sie dazu DOR für weitere Informationen.
  • In-State-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich registrieren und die Georgia Umsatzsteuer auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden.
  • In-State-Marktplatzverkäufer: Möglicherweise müssen Sie sich registrieren; Kontaktieren Sie dazu das DOR für weitere Informationen.
  • Erfahren Sie hier mehr.

Unsere Leistungen rund um Georgia:

4 Produkte
  • Georgia: Ausarbeiten & Einreichen der Jahresmeldung (Annual Registration)
    Normaler Preis
    ab $230.00
    Sonderpreis
    ab $230.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Georgia: Handelsregisterauszug (Certificate of Existence)
    Normaler Preis
    $130.00
    Sonderpreis
    $130.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Georgia: Wiedereintragung einer gelöschten Gesellschaft
    Normaler Preis
    $750.00
    Sonderpreis
    $750.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Niederlassung Ihrer US-Gesellschaft in Georgia anmelden
    Normaler Preis
    $1,060.00
    Sonderpreis
    $1,060.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
Nach oben