Buchen Sie jetzt ein Beratungsgespräch Jetzt buchen
Anwaltliche Ausarbeitung der Satzung (Bylaws) Ihrer US C-Corporation

Anwaltliche Ausarbeitung der Satzung (Bylaws) Ihrer US C-Corporation

Normaler Preis
$750.00
Sonderpreis
$750.00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
Die Satzung ist der Gesellschaftsvertrag der C-Corporation. In ihnen sind Rechte und Pflichten der Beteiligten sowie Firmenabläufe festgelegt. Wir kümmern uns um die anwaltliche Ausarbeitung der sogenannten Bylaws für Ihre US C-Corporation.

Informationen zur Satzung (Bylaws) für Ihre US Corporation

Was bei der LLC als Operating Agreement und bei der Limited Partnership als Partnership Agreement bezeichnet wird, sind bei einer US C-Corporation die Satzung bzw. die Bylaws. Im Grunde verbirgt sich hinter allen drei Namen aber das gleiche – ein Gesellschaftsvertrag.

Die Satzung enthält Informationen zu den Rechten und Pflichten der Eigentümer und Geschäftsführer einer C-Corporation. Darüber hinaus sorgt sie für reibungslose interne Firmenabläufe und legt Vorgehensweisen für spezielle Situationen fest. In den meisten US-Bundesstaaten sind die Bylaws verpflichtend. Es gibt aber auch Staaten, in denen C-Corporations selbst über die Anfertigung eines Gesellschaftsvertrags entscheiden können.

In den Bylaws werden, wie auch in den Gesellschaftsverträgen anderer Rechtsformen, Vereinbarungen zwischen den Mitgliedern schriftlich festgeschrieben. Darüber hinaus finden sich in ihnen aber auch spezifische organisatorische Details und Verbote hinsichtlich der Corporation. Jeder Staat legt für C-Corporations gewisse Standardregelungen fest. In der Satzung können die Gesellschafter selbst Ausnahmen oder Ergänzungen dazu festlegen. Eine Delaware C-Corporation kann in den Bylaws beispielsweise angeben, wie viele Aktionäre für Gesellschafterbeschlüsse für eine gültige Abstimmung anwesend sein müssen. Wird keine Nummer angegeben, gilt die vom Staat festgelegte Anzahl von einem Drittel.

Eine Satzung kann sowohl für bereits bestehende Corporations als auch für neu gegründete Gesellschaften erstellt werden.

Inhalt der Satzung (Bylaws) für Ihre US Corporation

Normalerweise enthalten Gesellschaftsverträge für C-Corporations folgende Punkte:

  • Allgemeine Informationen (Name, Adresse etc.)
  • Angaben zu Gesellschaftsanteilen
  • Angaben zum Direktorium
  • Verfahrensbestimmungen für Beschlüsse, Änderungen im Direktorium etc.
  • Bestimmungen zu Interessenskonflikten
  • Kompensationen für Direktoren und leitende Angestellte

Nächste Schritte zur Satzung (Bylaws) für Ihre US Corporation

  1. Wenn Sie uns für die anwaltliche Ausarbeitung einer Satzung für Ihre Gesellschaft mandatieren wollen, buchen Sie als erstes das hier beschriebene Produkt.
  2. Im Anschluss erhalten Sie von uns per E-Mail ein Formular in das Sie alle Informationen zu Ihrer Gesellschaft vollständig eintragen.
  3. Nachdem Sie uns das ausgefüllte Formular retourniert haben, kontaktieren wir Sie persönlich, um basierend auf den zur Verfügung gestellten Angaben etwaige weitere Details zu besprechen.
  4. Anschließend beginnt einer unserer Anwälte mit der Ausarbeitung der Dokumente.

FAQ – Wichtige Fragen zur Satzung (Bylaws) für Ihre US Corporation

Was kostet die Ausarbeitung der Satzung?

Der angegebene Preis von $750 enthält das Minimalhonorar. Dieses ist im Normalfall ausreichend für die anwaltliche Ausarbeitung der Bylaws. Sollte mehr Aufwand entstehen, können weitere Zahlungen fällig werden, die wir bei Bedarf hinterher in Rechnung stellen. Bei komplexeren Vorhaben stellt der Betrag also eine Anzahlung dar. Sollte das der Fall sein, informieren wir Sie rechtzeitig und besprechen das weitere Vorgehen mit Ihnen gemeinsam.

Kann ich eine Satzung ändern? 

Die Bylaws können jederzeit geändert werden. Sollten die festgelegten Bestimmungen im Gesellschaftsvertrag nicht mehr Ihrer gegenwärtigen Firmensituation entsprechen, lässt sich das am besten mithilfe eines Anwalts anpassen. Kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie Unterstützung bei der Aktualisierung Ihrer Satzung brauchen.

In welchen Bundesstaaten ist die Satzung nicht verpflichtend? 

In 15 US-Bundesstaaten, unter ihnen Kalifornien, Nevada, Pennsylvania und einige weitere, sind die Bylaws für C-Corporations nicht gesetzlich vorgeschrieben. Eine Satzung, in der Bestimmungen zu internen Firmenabläufen geregelt sind, empfiehlt sich aber auch in diesen Staaten.