Kategorie: Indiana: Crossroads of America

Indiana liegt im Osten der Vereinigten Staate und wird von Michigan wie dem Michigansee im Norden, Ohio im Osten, Kentucky im Süden und Illinois im Westen umschlossen. Dabei erstreckt sich der Hoosier State über 95.000 km². Von den gut 6,6 Millionen Einwohnern wohnen über 800.000 in der Hauptstadt Indianapolis.

Der Hoosier State ist der richtige Ort, um ein Unternehmen zu gründen oder dorthin zu expandieren. Das Chief Executive Magazin sieht den Staat landesweit auf dem fünften Platz als “best state for business in the US”. Indiana hat ein Umfeld geschaffen, in dem Unternehmen sich entfalten können und welches ihrem Wachstum dient. Der Mix aus aufstrebenden jungen Talenten und erfahrenen Arbeitskräften ist ein weiter Punkt mit dem der Staat punktet.


Größere Karte anzeigen

Einladendes Geschäftsumfeld

Expansion und Unternehmensgründung stellen finanzielle Risiken dar und der Staat Indiana möchte verhindert, dass diese eine Ansiedlung verhindern. Daher werden Lösungen wie Kredite für die Verlegung des Hauptsitzes, das Aussetzen der Sales Tax oder Unterstützung bei Fortbildungsprogrammen für Angestellte angeboten. Der Staat versteht sich als Partner der Unternehmer. Um ihnen bei der erfolgreichen Ansiedlung zu helfen, stellt er gerne entsprechende Ressourcen zur Verfügung. Diese sorgen für zusätzliche Flexibilität.

Die Unterstützung wird auch im regulatorischen Umfeld deutlich. Hier belegt Indiana laut Forbes national einen starken fünften Platz. Noch besser schneidet der Staat hinsichtlich der Grundsteuersätze ab. Die Tax Foundation listet den Hoosier State auf Rang zwei. Die Rahmenbedingungen und das Geschäftsumfeld sind in Indiana vielversprechend, daher liegt  es an den Unternehmen die daraus resultierenden Möglichkeiten zu nutzen. 

Indiana konkurriert mit größeren, teureren Märkten und kann diese oftmals übertreffen, wenn es um die Innovationskraft geht. Die lokale und vernetzte Geschäftswelt hat das Zeug dazu große Ideen zum Leben zu erwecken. Hier ist es Unternehmern möglich ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Erfolgsgeschichten gibt es bereits reichlich, ob in der Herstellung lebensrettender Medikamente, dem Bau emissionsfreier Antriebe oder in der Erhaltung landwirtschaftlicher Ökosysteme.

Nummer eins in der Fertigung

Indiana hat ein starkes Erbe in der Automobilherstellung, der Staat ist der national der zweitgrößte Produzent. Das bereits existierende tiefgreifende Netzwerk, ausgereifte Lieferketten sowie attraktive Vorteile für Mitarbeiter bilden die Basis für eine vielversprechende Zukunft der fortschrittlichen Fertigung. Die Beschränkung auf eine goldene folgende Epoche würde dem Hoosier State aber nicht gerecht werden. Dem Magazin Business Facilities zur Folge ist Indiana bereits heute der nationale Spitzenreiter in der Fertigung. Ein Viertel der Wirtschaftsleistung des Staates basiert auf diesem Industriezweig und 20 Prozent aller Arbeitskräfte sind in diesem Bereich tätig. Landesweit hat Indiana die höchste Konzentration an Arbeitsplätzen in der Fertigung.

Durch die Zusammenarbeit einer Reihe von Experten der Luft- und Raumfahrt und des hervorragenden Ingenieurwesens werden wichtige Entwicklungen und Transformationen von morgen entdeckt und vorangetrieben. Nicht umsonst steht Indiana national bereits auf dem sechsten Platz für die Attraktivität der Fertigung für die Luft- und Raumfahrt (PWC, 2019).

Der Staat ist ein landwirtschaftliches Kraftzentrum und bietet Unternehmen das beste Umfeld, um in diesem Bereich, aber auch in der Pharmaindustrie und den Biowissenschaften, bahnbrechende Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Landwirte und Wissenschaftler arbeiten eng zusammen, um Spitzenforschung zu betreiben, die die globale Agrarindustrie in die Zukunft führen wird.

Einkommensteuer in Indiana

Indiana erhebt eine Einkommensteuer von 3.23%. Zusätzlich sind Einkommensteuern im Bund zu bezahlen.

Körperschaftsteuer in Indiana

Indiana erhebt eine Körperschaftsteuer von 5.5%. Zusätzlich ist Körperschaftsteuer im Bund zu bezahlen.

Sales Tax in Indiana

Es gibt in den USA keine Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer (VAT) nach europäischem Muster. Stattdessen wird in den USA von Bundesstaaten, Landkreisen und Gemeinden eine lokale Sales Tax auf den Verkauf von Produkten (nicht aber Dienstleistungen) erhoben. 

Sales Tax Satz in Indiana

Die Sales Tax in Indiana liegt bei 7% auf Bundesstaatsebene. Gemeinden bzw. Landkreise erheben keine Sales Tax. 

Indiana Nexus-Gesetze & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den wirtschaftlichen Nexus-Gesetzen im Kontext der Sales Tax.

Datum der Inkraftsetzung:

1. Oktober 2018

Enthaltene Transaktionen:

Bruttoeinnahmen aus dem Verkauf von materiellem persönlichem Eigentum, elektronisch gelieferten Produkten und Dienstleistungen an den amerikanischen Bundesstaat  

Behandlung steuerbefreiter Umsätze: 

Steuerbefreite Verkäufe und steuerbefreite Dienstleistungen sind im Schwellenwert mit enthalten 

Anlass:

Umsatz oder Transaktionsvolumen

Schwellenwert für Verkäufe/Transaktionen: 

$100.000 oder 200 Transaktionen

Evaluierungszeitraum: 

Der Schwellenwert gilt für Transaktionen im vorherigen oder aktuellen Kalenderjahr

Zusatzinformation:

Indiana Marketplace Sellers & Sales Tax

Hier erfahren Sie mehr zu den Registrierungsanforderungen für Marketplace-Verkäufer

Datum der Inkraftsetzung durch den Marktplatzvermittler: 

1. Juli 2019

Wirtschaftliche Nexus-Schwelle: 

Mehr als 100.000 US-Dollar Bruttoumsatz aus Indiana-Verkäufen oder mindestens 200 Transaktionen im laufenden oder vorherigen Kalenderjahr. Bei der Berechnung des Schwellenwerts:

  • Remote-Verkäufer schließen Verkäufe aus, die über einen Marktplatz getätigt werden, es sei denn, der Marktplatz ist nicht verpflichtet, in ihrem Namen Steuern zu erheben
  • Marketplace-Moderatoren umfassen alle Verkäufe, die über den Marktplatz getätigt werden

Anmeldevoraussetzungen:

  • Remote-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich beim Indiana Department of Revenue (DOR) registrieren und Ihre ndiana-Umsatzsteuer auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschritten haben.
  • Remote-Marktplatzverkäufer: Sie müssen sich beim Indiana DOR registrieren, sobald Sie die wirtschaftliche Nexus-Schwelle überschreiten, auch wenn Sie nur über einen oder zwei Sammelmarktplätze verkaufen. Kontaktieren Sie dazu das Indiana DOR für weitere Informationen.
  • In-State-Multichannel-Verkäufer: Sie müssen sich beim Indiana DOR registrieren und Steuern auf Verkäufe erheben, die nicht von einem Marktplatzvermittler besteuert werden.
  • Marketplace-Verkäufer im Bundesstaat: Sie müssen sich registrieren. Kontaktieren Sie dazu das Indiana DOR für weitere Informationen.

Erfahren Sie hier mehr.

Unsere Leistungen rund um Indiana:

5 Produkte
  • Indiana: Ausarbeiten & Einreichen der Jahresmeldung (Business Entity Report)
    Normaler Preis
    ab $220.00
    Sonderpreis
    ab $220.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Indiana: Handelsregisterauszug (Certificate of Existence)
    Normaler Preis
    ab $130.00
    Sonderpreis
    ab $130.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Indiana: Wiedereintragung einer gelöschten Gesellschaft
    Normaler Preis
    $530.00
    Sonderpreis
    $530.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Niederlassung Ihrer US-Gesellschaft in Indiana anmelden
    Normaler Preis
    $975.00
    Sonderpreis
    $975.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Registersitz Ihrer US-Gesellschaft nach Indiana verlegen
    Normaler Preis
    $1,530.00
    Sonderpreis
    $1,530.00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
Nach oben